Akzelerationismus: Wie Philosophen die Zeit beschleunigen wollen - WELT

Aktuelles


1997: Oskar Lafontaine
Ein neues Handy, ein neuer Laptop
weitere Artikel
„Kritik der politischen Ökonomie“

Austrian Essentials

Schlüsseltexte kurzgefasst

1948: Kurt Schumacher

OptimaX Sandale ohne Stahlkappe Weiß O1 + SRA + BGR 191

Die Angst, Maschinen würden Arbeitslosigkeit schaffen, ist uralt. Etliche von Gewerkschaften durchgesetzte Sonderbehandlungen basieren auf ihr. Wäre sie berechtigt, so müsste man im technischen Fortschritt ein einziges Unglück sehen. Doch seit Beginn der Industriellen Revolution steigern Maschinen die Zahl an Arbeitsplätzen. Die eigentliche Aufgabe von Maschinen besteht aber darin, Lebensstandard und Produktion zu erhöhen. Die Vollbeschäftigung in armen Ländern ist unfreiwillig und nicht erstrebenswert.

Clarks Kolby Limit, Herren Brogue Schnürhalbschuhe,

Simone Lange – „Ich bin Eure Alternative!“

5. Staatskredite als Weichensteller

Staatskredite werden nach anderen Kriterien vergeben als Privatkredite. Andernfalls wären sie überflüssig. Was Verteidiger von Staatskrediten übersehen: Der Wohlstand aller wird durch sie verringert. Das verfügbare Sachkapital geht nämlich an die weniger leistungsfähigen Kreditnehmer. Diese erhalten die staatlichen Darlehen auf Kosten der Empfänger von Privatkrediten. Im Gegensatz zum Staatskredit riskiert beim Privatdarlehen der Kreditgeber darüber hinaus sein eigenes Geld, und nicht das des Steuerzahlers.

Weiterlesen

Herren SUPERSEDE Chukka Stiefel, Schwarz (MENS schwarz), 45 EU

Mit Staatsausgaben wollen Regierungen Wohlstand schaffen. Doch ihre Staatsausgaben zerstören gleichzeitig Wohlstand, „und zwar wahrscheinlich mehr, als durch die Staatsausgaben an Wohlstand geschaffen wird.“ Die dafür nötigen Steuern verhindern nämlich, dass risikobereites Kapital entsteht, und sie hemmen die Lust, Unternehmen zu gründen. Bestehende Unternehmen wiederum expandieren nicht mehr oder höchstens in Bereichen mit minimalem Risiko. Ergebnis: die Arbeitslosigkeit steigt, das Realeinkommen sinkt.

Weiterlesen

Akzelerationismus: Wie Philosophen die Zeit beschleunigen wollen - WELT
Alle Austrian Essentials
März 2017: Martin Schulz

Veranstaltungen

Das Problem allerdings ist:
1987: Hans-Jochen Vogel
CDU-Außenexperte Hardt
1950: Kurt Schumacher

ABENDSEMINAR: F. A. Hayeks Kritik an der „sozialen Gerechtigkeit“ aus ethischer Sicht (Leitung: Martin Rhonheimer)

Für F.A. Hayek ist "soziale Gerechtigkeit" ein unsinniger Begriff. Seine Kritik ist zwar grundsätzlich richtig, lässt aber Wichtiges unberücksichtigt. Eine Ausweitung der Perspektive zeigt, dass es eine sinnvolle Verwendung des Begriffs "soziale Gerechtigkeit" gibt und dass man sich dafür sogar auf Hayek berufen kann.
18.11.2019 18:00 - 20:30 Austrian Institute of Economics and Social Philosophy, 1040 Wien
Alle Veranstaltungen
Der Kurz-Link dieses Artikels lautet 175697509
Nur 66,35 Prozent stimmten für Nahles

Über uns


SPD-Parteivorsitzende: 66 Prozent sind eine Backpfeife für Andrea Nahles
Und so gelang ihr am Sonntag mehr als nur ein Achtungserfolg:
Robin Alexander – „Die Konkurrenz ist schon einen Schritt weiter als die SPD“

Das Austrian Institute of Economics and Social Philosophy (kurz: Austrian Institute) will die ökonomischen und ethischen Vorzüge freier Märkte gegenüber staatlichen Lösungen aufzeigen, um auf wissenschaftlich gesicherter Grundlage marktorientierte Alternativen für wirtschaftliche, politische und soziale Probleme in eine breite Diskussion einzubringen. Dies soll zu unternehmerischer Initiative auf allen gesellschaftlichen Ebenen ermutigen.

Zu diesem Zweck widmet sich das Austrian Institute der Aktualisierung und Verbreitung der Prinzipien klassisch-liberaler Wirtschafts- und Sozialphilosophie. Es steht in der Tradition der Österreichischen Schule der Nationalökonomie, berücksichtigt aber auch andere marktwirtschaftlich und freiheitsorientierte Ansätze.

Woherren Mairona Fisherman Sandal Sil do 6.5 M US
1946: Kurt Schumacher
Lobt Deutschlands Russland-Politik: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

Institut


1958: Erich Ollenhauer
Stattdessen steht im Vorwort zur
April 1999: Gerhard Schröder

Das Austrian Institute hat sich zum Ziel gesetzt, das ethische Ideal selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Handelns unter den Bedingungen einer freien Marktwirtschaft zu fördern, so dass sich das Unternehmertum ohne staatliche und bürokratische Bevormundung zum Wohl aller Gesellschaftsschichten entfalten kann.

Das Austrian Institute verfolgt seine Ziele durch Workshops, Seminare, wissenschaftliche Studien zu wirtschaftlichen und sozialphilosophischen Grundsatzfragen, Stellungnahmen zu aktuellen Themen, Vorlesungs- und Vortragsangebote, verschiedene online Dienste und Informationsservices sowie durch praktische Hilfestellungen.

leninistisch-stalinistisch-maoistischen Weiterentwicklungen
mehr
Höchstes Vertrauen bei der Union
Andrea Nahles: Nur Oskar Lafontaine schnitt noch schlechter ab als sie - WELT

Unsere Prinzipien


Nato-Chef: „Russland muss internationales Recht respektieren“
1988: Hans-Jochen Vogel
leninistisch-stalinistisch-maoistischen Weiterentwicklungen

Politische und wirtschaftliche Freiheit, insbesondere Marktwirtschaft und freies Unternehmertum – gegründet auf einer rechtsstaatlichen Ordnung, die gleiche Regeln für alle durchsetzt und das Privateigentum schützt –, bilden die Grundbedingungen für eine gerechte und menschliche Gesellschaft und sind der einzige Weg zur Überwindung der Armut in der Welt und einer nachhaltigen Entwicklung.

Andrea Nahles mit 66 Prozent zur SPD-Vorsitzenden gewählt

Die christlichen Ideale der Gerechtigkeit und Solidarität können nur verwirklicht werden, wenn sie mit praktischem ökonomischem Sachverstand einhergehen und auch die Chancen der Ärmsten dieser Welt fördern, ihr unternehmerisches Potenzial zu nutzen.

mehr
1948: Kurt Schumacher
Edition aus DDR-Zeiten, den Marx-Engels-Werken (MEW).
Höchstes Vertrauen bei der Union

Österreichische Schule

1946: Kurt Schumacher
Das Problem allerdings ist:
SPD: Andrea Nahles mit nur 66 Prozent zur neuen Vorsitzenden gewählt

Aufgrund ihres Ansatzes ist die Denkweise der Österreichischen (oder: Wiener) Schule der Nationalökonomie („Austrian Economics“) in der Lage, wirtschaftliche Zusammenhänge und ihre gesellschaftlichen und politischen Implikationen auf äußerst zutreffende und jedermann zugängliche Weise zu erklären. Sie geht nicht von einem fiktiven „homo oeconomicus“, sondern vom Menschen aus, wie er wirklich ist und handelt. Sie berücksichtigt in angemessener Weise die wirtschaftlich relevanten Parameter der realen Welt und entspricht der Natur und Psychologie des menschlichen Handelns. Damit kommt sie auch dem gesunden Menschenverstand des Bürgers entgegen.

mehr
1958: Erich Ollenhauer
gerade begonnenen Marx-Gedenkjahres

Kontakt

Der Kurz-Link dieses Artikels lautet 175697509
Amazon-Marke  find. Lace Up Leather Damen Biker Stiefel
2005: Matthias Platzeck
Und so gelang ihr am Sonntag mehr als nur ein Achtungserfolg:
Politikwissenschaftler Herfried Münkler von der Humboldt-Universität Berlin